Tipps zur Gartenpflege im Herbst

GartenZauner im Herbst Blumen

Tipp: Aktuelle Pflegehinweise und kurze Pflegevideos gibt’s auch auf unserer Facebook-Seite facebook.com/gartenzauner

Um den Garten optimal auf den Winter und die kommende Frühjahrssaison vorzubereiten geben wir folgende Tipps für die optimale Gartenpflege im Herbst:

 

Pflege im Staudenbeet

  • Aus ökologischen und ästhetischen Gründen sollten Stauden erst im Frühling geschnitten werden. Wenn das nicht möglich ist, dann nach den ersten Frösten (meist im November) zurückschneiden.
  • Stark wuchernde Stauden, wie zum Beispiel Astern, Knäuelglockenblume, Frauenmantel, etc., können durch teilweises Entfernen der Wurzelstöcke in ihrer Ausbreitung eingeschränkt werden.
  • Eventuell Bodenlockerung
  • Bodenverbesserung durch Kompostgabe
  • Frostempfindliche Stauden oder Gräser, wie zum Beispiel Primeln, Pampasgras mit Laub oder anderem Material abdecken

Gräser

Lampenputzergras, Chinaschilf, Pampasgras, Steppenhafer, Waldschmiele, etc. dürfen im Herbst auf keinen Fall zurückgeschnitten werden. Aufgrund der hohen Stängel würde Wasser bis in die Wurzeln vordringen und Frostschäden verursachen.
Gräser entfalten meist im Winter ihren schönsten Zierwert – deshalb erst im Frühling schneiden!


Obstbäume, Ziersträucher, etc.

Eine Düngung durch Kompostgabe, sowie leichtes oberirdisches Einarbeiten (Baumscheibe) ist vorteilhaft.


Rosen

  • Entfernen der Früchte (Hagebutten)
  • Leichter Rückschnitt auf einheitliche Höhe
  • Anhäufeln der Rosensträucher mit Kompost oder Gartenerde – Achtung: keine Rinde oder Torf verwenden!
  • Leichte Beschattung mit Reisig
  • Anbringung von Filzhauben bei Rosenstämmchen (nicht vor Mitte November)

Teich und Schwimmteich

  • Vor dem ersten kräftigen Laubfall das Laubschutznetz über den Teich spannen
  • Unterwasserpflanzen schneiden
  • Laub aus dem Teich entfernen
  • Betriebs- und Wartungsanleitung Ihres Schwimmteichs beachten!
  • Lassen Sie Pflanzen mit festen und hohlen Stängeln (z.B. Rohrkolben, Binsen, Iris, etc.) stehen, denn diese leiten giftige Gase aus dem Teich ab und führen Sauerstoff zu.
  • Pumpen und technische Einrichtungen einwintern

Rasen und Wiese

  • Kalibetonte Düngung (Herbstrasendünger) fördert das Wachstum der Wurzeln und somit die Winterhärte des Rasens, z.B. Herbst-Rasendünger Cornufera, Oscorna Rasenflor – Rasendünger
  • Es ist darauf zu achten, dass der Rasen vor dem ersten Schneefall nicht zu hoch ist, sonst droht Schneeschimmel.

Blumenzwiebel – Blütenpracht für den Vorfrühling jetzt pflanzen!

Blumenzwiebel von Narzissen, Tulpen, Schneeglöckchen, Krokus, Blaustern, Zierlauch, etc. werden im Herbst eingelegt.

Generell: Umpflanzung bzw. Neupflanzungen jetzt im Herbst vornehmen!


Brombeeren

Den Boden der etwas frostempfindlicheren Brombeeren am besten mit organischem Mulchmaterial abdecken und die Triebe nach der Ernte zurückschneiden.


 

TIPP: Bei Fragen zum Thema Gartenpflege sowie bei Notfällen im Garten (zum Beispiel Schädlingsbefall) helfen wir auch schnell und unkompliziert via WhatsApp Hotline: Hans Zauner +43 676 846 643 17 – Wolfgang Zauner +43 676 846 643 19