Gartenpflege im Frühling: Sträucherschnitt

2. April 2020

Der Charakter

Beim Schnitt von Blütensträucher gibt es viel Verwirrung; auch deshalb, weil man selten richtig geschnittene Blütensträucher sieht. Malerisch wachsende Blütensträucher werden zu Kugeln, Würfeln und sonstigen Formen verstümmelt.

 

  • Die wichtigste Grundregel beim Schneiden heißt, die typische Wuchsform von Sträuchern muss erhalten bleiben. 

Eine Forsythie wächst breit überhängend; der Flieder trichterförmig; der Perlmuttstrauch zeichnet sich durch eine wunderbare glockenförmig, überhängende Wuchsform aus.

Lassen sie jedem Strauch seinen Charakter, seine Form! Einem richtig geschnittenem Strauch sieht man nicht an, dass er einen Schnitt verpasst bekommen hat.

 

(Perlmuttstrauch) 

 

 

Frühjahrsblühend versus sommerblühend

Bei den Blütensträucher unterscheidet man grundsätzlich zwei Gruppen: frühjahrsblühende und sommerblühende Sträucher.

 

 

Frühjahrsblühende Sträucher

Mit einer Blütezeit von Jänner bis Mitte Juni wie zum Beispiel Zaubernuss, Dirndlstrauch, Zierkirschen, Spiarea, Flieder, Weigelia, Schneeball usw.

 

  • Diese Strauchgruppe schneiden sie nach der Blüte.  
  • Die ältesten Triebe werden entfernt, alle die älter als 5 bis 6 Jahre sind werden in Bodennähe weggeschnitten. In diesem Alter lässt die Blühfreudigkeit nach.
  • Für jeden weggeschnittenen Trieb lässt man einen jungen Trieb stehen.

Durch dieses System gibt es immer reichblühende Zweige am Strauch und die Blüten kann man auf Augenhöhe genießen.

 

(Zaubernuss)

 

 

Sommerblühende Sträucher

Wie Hibiscus, Sommer- oder Schmetterlingsflieder, Bartblumen, Blauraute oder Herbstjasmin, blühen am Holz das heuer bis in den Sommer wächst.

 

  • Um möglichst viel Wachstum bis in den Sommer zu bekommen, schneidet man diese Sträucher im Frühjahr.

Bei Sommerflieder, Bartblumen oder Blauraute ist der Schnitt radikal, mindestens zwei Drittel werden entfernt. Die Triebe schneiden sie unterschiedlich hoch an.

Sträuchschnitt, Gartenpflege, gartenzauner

 

 

So einfach geht es, wenn sie diese zwei Regeln beachten: den Charakter jedes Strauches erhalten, und zwischen frühjahrs- und sommerblühenden Sträuchern unterscheiden.

 

 

Gartenpflege im Frühling: Rosenpflege>>

Weitere Themen>>